Aktuelles

Kommende Termine

 

19.12. 2016
Nachwuchsmeisterschaften mit Jahresabschluss

29.12. 2016
Glühwein-Cup

Seniorenkreismeisterschaften 2016

In heimischer Halle trafen sich 22 ältere Herrschaften und 2 nicht mehr ganz junge Damen, um die besten Alten oder alten Besten zu ermitteln.

Erfolgreichste Starterin unseres Vereins war Sabine (Mey), die den Einzeltitel in der Altersklasse 29U und im Doppel mit S. Nötzold (TTF)

gewann. Zugleich konnte sie sich mit Mathias den Platz 2 im Mixed erkämpfen.

Im Senioren-Doppel (12 insgesamt) siegten Stefan und Tomas im Finale 3 zu 1 gegen Wolf/Schäfer (Großenhain). Dabei hatten sie Glück, dass Steffen und Mathias ihr Halbfinale gegen die Großenhainer nach 2 zu 0 Satzführung und 9 zu 5 Vorteil im 3. Satz noch vergeigten. Sonst hätten sie im Finale echte Probleme bekommen. So blieb den "Bergmännern" immerhin Platz 3.

In der Altersklasse 60 hatte Steffen nicht seinen besten Tag (der kommt am 22.09.2016). Bei 5 Startern gelang nur ein Erfolg und der undankbare Platz 4.

Bei den 40-ern traten dieses Jahr nur 4 Spieler an. Stefan musste sich den Spfr. Scheinert (1.) und Wolf (2.) geschlagen geben. Mehr als Platz 3 war bei seiner Seniorenpremiere somit nicht möglich.

Die 50-er Klasse war mit 7 Teilnehmern am stärksten besetzt. Tomas konnte alle Spiele gewinnen und verteidigte seinen Titel souverän. Im letzten Spiel rang er Spfr. Thalmann (2.) mit 3 zu 2 nieder. Die Plätze 3 bis 5 hatten am Ende alle die gleiche Spielebilanz von 3 zu 3. Spfr. Hrebtov (TuS Coswig) wurde 3. mit 13 zu 12 Sätzen. Mathias kam mit 12 zu 13 Sätzen auf Rang 4 ein. Das ist etwas schade, da er den Coswiger im letzten Spiel 3 zu 2 schlagen konnte. Aber nur bei einem 3 zu 1 Sieg wären beide Satzgleich gewesen und durch den Sieg im direkten Vergleich wäre ein Platz auf dem Siegertreppchen gelungen.

Insgesamt stellten die Miltitzer gemeinsam mit den Tischtennisfreunden aus Riesa die erfolgreichste Mannschaft. Alle 5 Starter unseres Vereins erreichten mindestens einen Podestplatz. Dazu Gratulation an alle.

An dieser Stelle ist natürlich auch unserer Verpflegungs- und Betreuungsbrigade herzlich zu danken. Alle Gäste waren mehr als zufrieden.

Ein Dank auch an Rene Rakette (ich hoffe er liest das), der die Turnierleitung und -durchführung wieder sehr gut gehändelt hat.

 

Mathias Bergmann

Senior AK 50