SG Miltitz e.V. Abteilung Tischtennis

Ein Verein mit Tradition

Wir sind der größte Tischtennisverein im Triebischtal. Wettkampfspieler, Jugend- und Nachwuchsspieler, sowie Freizeitspieler sind die Mischung, aus denen unser aktives und familiäres Vereinsleben besteht. Hier erfahrt ihr alles über unseren Wettkampfbetrieb, die Vereinsmeisterschaftenund den traditionellen Glühwein- Cup.

Abteilungsleitung

Abteilungsleiter:
Mathias Bergmann

stv. Abteilungsleiter:
Thomas Luft

Finanzwart:
Simone Rietig

Revisor:
Thomas Winkler

Kassierer:
Thomas Luft

Nachwuchskoordinator, Mannschaftsleiter Schüler:
Andreas Eichler

Öffentlichkeitsarbeit:
Thomas Luft

Mannschaftsleiterin Damen:
Antje Siebert

Mannschaftsleiter
1. Herren:
Eric Steinert

Mannschaftsleiter
2. Herren:
Harald Krieg

Mannschaftsleiter
3. Herren:
Mathias Bergmann

Mannschaftsleiter
4. Herren:
Thomas Luft

Mannschaftsleiter
5. Herren:
Ronny Adam

Geschichte

1948

Tischtennisspieler und Kegler gründen die SG Miltitz e.V. Gespielt wird im Vereinszimmer von „Wustlichs Gaststätte“ in Miltitz an vier zusammengestellten Tischen. An richtige Tischtennisplatten war noch nicht zu denken.

1951

Die SG Miltitz wird in BSG Traktor Miltitz-Taubenheim umbenannt. Neues Trainings- und Wettkampfdomizil der Abteilung Tischtennis ist eine Baracke am Dorfberg in Miltitz. Zum ersten Mal nimmt eine Mannschaft den Punktspielbetrieb in der 2. Kreisklasse auf.

1953

Die Damenmannschaft gewinnt die Zentrale Bestenermittlung der Sportvereinigung Traktor der DDR in Bad Frankenhausen.

1956

Aus der BSG Traktor Miltitz-Taubenheim wird die BSG Aufbau Miltitz. Bereits ein Jahr später erfolgt die nächste Umbenennung. Ab sofort lautet der Name BSG Rotation Miltitz. Trägerbetrieb ist der VEB Pappenfabrik Munzig.

1961

Im Zuge des Neubaus des Kulturhauses Munzig entsteht für die Abteilung Tischtennis ein Trainings- und Wettkampfraum im Keller.

1968

Die Tischtennisspieler veranstalten erstmals ein Wanderpokalturnier. Es siegt die BSG Motor Bannewitz.

1974

Die Jugendmannschaft wird Staffelsieger in der Bezirksklasse – Staffel West und steigt in die Bezirksliga auf.

1977

Mit Manfred Hummitzsch nimmt erst- und einmalig ein Miltitzer Tischtennisspieler am Turn- und Sportfest der DDR in Leipzig teil.

1991

Der VEB Pappenfabrik Munzig stellt seine Unterstützung ein. Damit verschwindet auch der Name Rotation. Die Tischtennisspieler starten ab sofort unter der Bezeichnung SV Miltitz und werden Mitglied im Sächsischen Tischtenns-Verband.

1992

Nach 30 Jahren im Kulturhaus Munzig zieht die Abteilung Tischtennis in die Sporthalle Miltitz um. Bereits zwei Jahre später erfolgt der Umzug in die Mehrzweckhalle Robschütz.

1994

Die SG Miltitz e.V. wird neu gegründet und am 30.01.1995 in das Vereinsregister eingetragen. Zu ihr gehören die Abteilungen Fußball, Kegeln und Tischtennis.

1996

Die Abteilung Tischtennis richtet die Tischtenniswettbewerbe der 4. Kinderolympiade der Euroregion Elbe-Labe aus.

2000

Die Damenmannschaft nimmt erstmals an den Punktspielen der Bezirksliga teil. Im Jahr darauf geling der ersten Herrenmannschaft erstmals der Aufstieg in die Bezirksklasse.