1. Herren

Bezirksklasse

v.l.: Tobias Glöckner, Stefan Ebert, Eric Steinert, Christoph Hartmann, Steffen Bergmann, Tomas Römer

Spielplan - Rückrunde 2016/2017

  • 07.01.2017 - SV Diera - SG Miltitz (14:1)
  • 14.01.2017 - SG Miltitz - SV Chemie Nünchritz (6:9)
  • 21.01.2017 - SG Miltitz - SV Mulda 1879 2. (10:5)
  • 11.02.2017 - Döbelner SV Vorwärts 3. - SG Miltitz (13:2)
  • 03.03.2017 - SV Stahl Coswig - SG Miltitz (10:5)
  • 12.03.2017 - SC Riesa - SG Miltitz (15:0)
  • 25.03.2017 - SG Miltitz - SV Saxonia Freiberg 2.
  • 02.04.2017 - TTC Elbe Dresden 7. - SG Miltitz
  • 08.04.2017 - SG Miltitz - TSV Hartmannsdorf

Spielplan - Hinrunde 2016/2017

  • 17.09.2016 - SV Chemie Nünchritz vs. SG Miltitz (9:6)
  • 24.09.2016 - SG Miltitz vs. SV Diera (7:9)
  • 08.10.2016 - SG Miltitz vs. Döbelner SV Vorwärts 3. (6:9)
  • 05.11.2016 - SV Saxonia Freiberg 2. vs. SG Miltitz (12:3)
  • 12.11.2016 - SG Miltitz vs. SV Stahl Coswig (5:10)
  • 18.11.2016 - SV Mulda 1879 2. vs. SG Miltitz (9:6)
  • 26.11.2016 - SG Miltitz vs. SC Riesa (4:11)
  • 03.12.2016 - SG Miltitz vs. TTC Elbe Dresden 7. (9:7)
  • 11.12.2016 - TSV Hartmannsdorf vs. SG Miltitz (10:5)

SV Saxonia Freiberg 2. - SG Miltitz

Leider hat unsere 1. Herrenmannschaft am 5.11.2016 mit 3:12 gegen den SV Saxonia Freiberg 2. verloren.

 

Der Spielbericht

SG Miltitz - Döbelner SV Vorwärts 3.

Leider verlor unsere 1. Herrenmannschaft am 08.10.2016 mit 5:8 gegen den Döbelner SV Vorwärts 3.

 

Der Spielbericht

 

Bittere Niederlage zum Saisonstart

SV Chemie Nünchritz – SG Miltitz     9:6

Eins ist Fakt: Auch in der Spielzeit 2016/2017 wäre der Klassenerhalt in der Bezirksklasse für die SG Miltitz ein großer Erfolg. Und deshalb wollte das Team von Mannschaftsleiter Eric Steinert nach Möglichkeit auch gleich am ersten Spieltag der neuen Saison beim SV Chemie Nünchritz punkten. Doch am Ende eines spannenden Kreisderbys konnten die Spieler aus der Wacker-Stadt jubeln.

Der Beginn der Begegnung war zunächst ausgeglichen. Nach den ersten beiden Doppeln stand es 1:1. Nachdem Tomas Römer/Christoph Hartmann mit 1:3 gegen Karl-Heinz Rost/Göran Gust verloren hatten, zog Tobias Glöckner klar mit 0:3 gegen Udo Scheinert den Kürzeren. Nünchritz lag damit erstmals mit 2 Zählern vorn. Zwar konnte Stefan Ebert (3:0 gegen Renè Pischel) verkürzen, doch Tobias Jähnigen stellte mit seinem 3:1 gegen Eric Steinert den alten Abstand wieder her. Was dann folgte, war wohl schon die entscheidende Phase der Partie. Tomas Römer führte mit 2:0 gegen Karl-Heinz Rost. Doch es reichte nach 5 hart umkämpften Sätzen nicht zum Sieg. Der Routenier im Trikot des SV Chemie hatte am Ende das bessere Händchen. Am Nachbartisch musste sich gleichzeitig Steffen Bergmann der Jugend beugen. Gegen Paul Scheinert verlor er ebenfalls knapp 2:3. Statt zum 4:4 ausgleichen zu können, wuchs der Miltitzer Rückstand zum 2:6 an. Doch einmal keimte noch Hoffnung auf. Christoph Hartmann bezwang Göran Gust und Stefan Ebert setzte sich im Duell der Spitzenspieler gegen Udo Scheinert durch. Nur noch 4:6. Renè Pischel erkämpfte gegen Tobias Glöckner dann den siebenten Nünchritzer Punkt. Und nachdem Tomas Römer mit 3:2 gegen Tobias Jähnigen erfolgreich war, machten die Gastgeber den Sack zu. Karl-Heinz Rost (3:0 gegen Eric Steinert) und Paul Scheinert (3:1 gegen Christoph Hartmann) holten die noch fehlenden zwei Zähler. Der abschließende Sieg von Steffen Bergmann gegen Göran Gust zum 6:9 war somit nur noch Ergebniskosmetik, welche ihm aber auf jeden Fall Selbstvertrauen geben sollte. Für ihn und seine Mannschaftskameraden gilt es nun, die Enttäuschung über die bittere Auftaktniederlage abzuschütteln. Die für den Klassenerhalt nötigen Punkte müssen nun in den anderen 17 Begegnungen erkämpft werden.

Für die SG Miltitz spielten: Stefan Ebert (2,5); Tobias Glöckner; Tomas Römer (1,0); Eric Steinert (0,5); Christoph Hartmann (1,0), Steffen Bergmann (1,0)

 

Tobias Glöckner

SG Miltitz e.V./Abteilung Tischtennis

 

Der Spielbericht